Camping Saisonbeginn

von

Endlich war's wieder so weit! Mutter Natur hat ihre beste Seite gezeigt und uns einen herrlichen Saisonstart 2016 beschert.
Der Stausee Dobra war das Ziel des verlängerten Wochenendes wo wir in gewohnt wunderbarer Umgebung unsere Wohnwägen aufstellen und ausführen konnten.

Alex lud einige Wochen vorab zum Saisonstart nach Dobra ein - obwohl eine zweite Partie ihren Start in den Frühling in Podersdorf verbrachten, fiel die Entscheidung für Dobra aus. So wurde wieder das obere Plateau am Campingplatz Dobra vom Donnerstag 5.Mai bis Sonntag 8.Mai unsere zweite Heimat ...

Alex verbrachte vom Donnerstag weg mit seinen Söhnen die Zeit durchgehend oben, Sonja und ich brachten wohl den Wohnwagen schon mal rauf und verabschiedeten uns aber dann wieder bis zum nächsten Tag. Gerold zögerte ein wenig ... brachte dann aber nach reichlicher Überlegung und Auslotung der Möglichkeiten sogar sein Boot zu Wasser :-)
Thomas mit Kindern und Christoph mit Sohnemann kamen freitags nach. Sonja liess den Freitag aus und schickte nur mich hoch - und von Samstag auf Sonntag waren wir dann wieder alle vereint - denn auch Nici kam dann samstags nach.

Herrliches Wetter, gute Laune, die Umgebung, der See, die Gastro und viel Gequatsche über dieses und jenes waren die Hauptgründe warum wir auch heuer wieder mit Wehmut sonntags das Plateau verliessen.
Zwischendurch wurde natürlich so einiges unternommen - eher ungezwungen und nach eigenem Belieben. So zum Beispiel übte man sich in StandUpPaddling, Monowheel- und Fahrradfahren, Segeln, Wandern, Photographieren, Modellautos wurden bewegt, Feuermachen und natürlich in Essen und Trinken.

Zu dieser Jahreszeit und bedingt dadurch, dass es die Tage hindurch geregnet hatte, war das Plateau nur auf der vorderen Hälfte zu nutzen - im hinteren Bereich war der Boden noch sehr aufgeweicht. Doch das hielt uns natürlich nicht ab, die Restfläche so gut wie möglich zu nutzen. Auch ein „Nachteil“, sofern man davon sprechen möchte: die Nächte im Wohnwagen sind doch noch eher kühl, sodass die Heizung die Nächte hindurch im Betrieb waren. Der Vorteil, den wir aus den kühlen Nächten gezogen haben: das Bier war dann doch immer schön kühl :-)

Sonja und ich machten am Sonntag einen kleinen Spaziergang zum Schloss Wetzlas, welches als Ferienschloss für Schul- und Pfadfindergruppen, Seminare, Veranstaltungen und einiges mehr genutzt werden kann. Der Fussmarsch dorthin brachte uns aber auch zur Teufelskirche, die ein wenig abgelegen auf einer Anhöhe steht - leider dem Verfall überlassen ... aber trotzdem noch immer lässig anzusehen.
Das warme Wetter lockte aber auch bereits das eine oder andere Tierchen auf die warmen, von der Sonne bestrahlten Stellen. Da dummelten sich Schlangen, Hummeln, Eidechsen und sonstiges Kleingetier.

Die Ruine Dobra wurde wohl auch wieder von jedem von uns begutachtet, besucht und bestaunt und erforscht ... die Gemäuer sind allemal einen Besuch wert!

Alles zusammen war der Saisonauftakt wieder ein sehr gelungenes Wochenende - und mit Freunden ist es bekanntlich noch viel viel schöner!

Zurück