Van Days 2020

von

Vom 18. bis 20.September fanden die Van Days 2020 statt und wir waren mit unserem Sprinter mit dabei. Ein Wochenende mit viel Spass und Unterhaltung und wir freuen schon jetzt auf 2021.

Endlich war es so weit – die VanDays standen am Programm:

Freitag Nachmittag losgefahren, abends angekommen und man konnte sofort erkennen, dass es ein tolles WE wird.

Nachdem wir uns eingeparkt und den Sprinter für die Nacht fertig hatten, sahen wir uns auch gleich das Gelände an. Der Parkplatz war bis auf den letzten Standplatz belegt und war wirklich jedes Fahrzeug vertreten. Jedes Auto war individuell ausgerüstet und konnte man sich so neue Ideen und Inspirationen einfallen lassen.

Im großen Stadl wurden die Vorträge abgehalten, die für jeden etwas bereit hielten. Alleine die Geschichten und die Fotos der Reiseabenteuer versetzten einen ins Staunen und verging die Zeit wie im Flug. An was man alles denken muss, wenn man zB nach Russland fahrt.

Sehr spannend war definitiv der Vortrag über Reise durch Afrika; allein die Fotos und Videos haben einem gezeigt, was für eine andere Welt es doch ist. In welchem Zustand die Strassen sind, die Freundlichkeit der Menschen dort. Und wie taff ein kleiner Lada diese Reise gemeistert hat, auch wenn der Rahmen zweimal gebrochen ist.

Samstags ging es dann auch schon los:
Hinten im Hof waren die Aussteller vertreten und konnte man sich alles aus der Näher ansehen und sich fachmännisch beraten lassen. Sei es ein Dachzelt; der Ausbau von einem Van; sei es die passende Kleidung oder das passende Auto.

Parallel dazu gab es mehrere Live-Vorträge und “Seminare”, welche das Thema Kochen, Standheizung, Elektrik usw behandelten. Es war wirklich für jeden etwas dabei.  In der Früh gab es sogar eine Yoga Stunde, für die ganz sportlichen.

Auch was die Sanitäranlagen angeht, wurde hier nicht “gespart”:
Es gab insgesamt 4 Container mit Duschen mit HEISSWASSER – der Traum und Luxus schlechthin. Die Toiletten waren auch immer sauber und gab es immer und überall ausreichend Desinfektionsmittel – Spender.

Die Veranstalter waren wirklich spitze drauf und taten alles, um den Vorschriften betreffend COVID 19 gerecht zu werden. Das schöne Wetter half hier auch ungemein, sodass man im Freien sitzen konnte und den Abstand einhielt.

Das schöne Wetter mussten wir natürlich auch gleich ausnutzen und so hat Christoph zum ersten Mal die Solarpanele angehängt, um die Batterie zu laden bzw. die laufenden Verbraucher abzudecken. Und er/wir wurden nicht enttäuscht. Das Ding tut wirklich das, was es verspricht. Amüsant war zu beobachten, dass inzwischen sehr viele andere Gäste ihre KFZ ebenfalls mit den Solarpanelen ausgestattet haben.

Wir haben versucht, so gut es geht, alles mit Fotos festzuhalten, da die Eindrücke einfach zu viele sind.

Was wir aber jetzt schon wissen, ist, dass wir 2021 jedenfalls wieder mit dabei sind

Zurück