Winterspaziergang

von

Dem heurigen schwachen Winter haben wir es wohl zu verdanken, dass wir es erst heute geschafft haben, dass wir einige Schritte im Schnee machen konnten.

Nachts auf den Drei-Königstag hatte es zu schneien begonnen und auch vormittags flogen noch dicke Flocken vom Himmel, sodass wir dann nach dem Mittagessen ins Schuhwerk geschlüpft sind um einige Schritte in frischer Luft zu gehen. Nicht unbedingt weit, aber doch eine feine Runde von etwa 5 bis 6 Kilometer.
Die Tagestemperaturen lagen wohl über Null Grad, denn die Böden, die Wege waren doch sehr morastig - somit wählten wir einen kleine Runde, die uns grösstenteils auf asphaltiertem Untergrund gehen liess.

Von Horn weg durch die Theissl-Allee in Richtung Breiteneich und dann über das Himmelreich auf die Doberndorfer Strasse um wieder zurück nach Horn zu kommen. Halt machten wir zwischendurch  bei der Aussichtsplattform, wo wir uns an den Blicken rein ins Horner Becken und an der Vogelschar erfreuten, die dank Futterhäuschen dort glücklich herumschwirrten.

Keine allzu aufregende Runde, aber doch eine Runde, die man im Schnee leider nicht mehr gar so häufig gehen kann :-)


Zurück